Höhlentouren

wild - spannend - einzigartig

Slider

Höhlentour Falkensteiner Höhle

Die Falkensteiner Höhle liegt im Herzen der Schwäbischen Alb zwischen Bad Urach und Grabenstetten im Landkreis Reutlingen. Sie ist eine wilde, aktive Wasserhöhle, das bedeutet sie ist nicht beleuchtet und es gibt auch keine befestigten Wege. Je nach Regenmenge steigt oder sinkt der Wasserstand in der Falkensteiner Höhle. Sie ist auf 5km Länge bekannt, gehört also zu den größten Höhlen der Schwäbischen Alb. Auf dem nahe gelegenen Parkplatz erhaltet ihr von uns die für die Tour notwendige Ausstattung: Neoprenanzug und Socken, Helm und Stirnlampe. Von dort sind es etwa 200m bis zum gigantischen Höhlenportal der Falkensteiner Höhle. Dort erhaltet ihr eine Einweisung und dann geht es auch schon los. Nach wenigen Metern senkt sich die Decke herab, dort schalten wir die Stirnlampen ein und das Abenteuer Höhlentour Falkensteiner Höhle, an das ihr euch sicher noch lange zurückerinnern werdet, beginnt. Wir folgen dem Wasserlauf der Elsach bis zu 3,5km tief in den Berg. Vorbei an spektakulären Kalksintergebilden, Steinformationen und kleinen Wasserfällen, waten wir den Höhlenbach entlang und klettern über Felsverstürze oder unterqueren diese. Alle paar Meter ändert sich das Bild der Falkensteiner Höhle völlig. Nach 400m erreichen wir die Goldgräberhalle und den ersten Siphon. An dieser spannenden Stelle muss man sogar ein kurzes Stück tauchen. Durch unsere gut ausgebildeten und erfahrenen Höhlenguides stellt dies aber kein Problem dar. Unsere Einsteigertour ist auch für Menschen mit leichter Platzangst und für Kinder ab 8 Jahre möglich. Gerne führen wir die Touren auch auf Englisch, Französisch und Spanisch durch. Durch kleine Gruppengrößen garantieren wir ein besonders intensives Höhlenerlebnis.

Höhlentour Gustav-Jakob Höhle

Die Gustav-Jakob Höhle liegt bei der Gemeinde Grabenstetten im Landkreis Reutlingen auf der Schwäbischen Alb. Sie ist mit 427m Länge die längste Durchgangshöhle der Schwäbischen Alb und unterquert die Burgruine Hofen. Sie wurde 1936 durch die Gemeindemitarbeiter Gustav Fetzer und Jakob Katzmeier entdeckt, die die engsten Stellen erweiterten. Wir treffen uns am Parkplatz der Ruine Hofen in Grabenstetten. Dort erhaltet ihr auch die von uns gestellte Ausrüstung.  Von der Ruine führt ein kleiner Wanderweg zum versteckten Eingang der Gustav-Jakob Höhle. Der Weg durch die Gustav-Jakob Höhle zeichnet sich durch ein paar enge, knifflige Passagen aus - Namen wie der Geburtskanal sind bezeichnend. Danach erreichen wir auf der anderen Bergseite wieder das Tageslicht. Über eine 5m hohe Eisenleiter geht es wieder zurück zum Parkplatz.

Durch unsere erfahrenen, sehr gut ausgebildeten Höhlenguides, die euch auch einiges an Fachwissen über die Entstehung von Höhlen vermitteln können wird diese Höhlentour zum unvergesslichen Erlebnis. Diese Tour ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet, aber leider nicht für Leute mit Platzangst und extrem übergewichtige Personen. 

Höhlentour Schillerhöhle

Die Schillerhöhle liegt in der Nähe der Ortschaft Wittlingen bei Bad Urach. Sie ist die "Wohnung" von Rulaman, dem Romanhelden von David Friedrich Weinland. Eine Höhlentour in die Schillerhöhle ist der optimale Start für Einsteiger in das Metier "wilde" Höhle. Auch für Kinder und Gäste mit leichter Platzangst sind in dieser Höhle willkommen. Unsere erfahrenen Guides bringen euch das Metier Höhle näher. Ein Besuch der Burgruine Hohenwittlingen rundet den Besuch der Schillerhöhle ab.

Höhlentour Todtsburger Höhle

Die Todtsburger Höhle liegt in der Nähe von Mühlhausen im Landkreis Göppingen auf der Schwäbischen Alb. Sie ist normalerweise durch ein Tor verschlossen. Eine Höhlentour in diese Höhle ist bestens für Kinder und Einsteiger in die wilden Höhlen geeignet. Sie gilt als Kleinod der Schwäbischen Alb. Das Feenbad ist ein absolutes Highlight dieser Höhle.