Untertage Verlagerung S.

ca 700 Meter lang
ca 20 Meter tief
teilausgebaute Buntsandsteinstollen

Zum Video

Ab dem späten 19. Jahrhundert wurden erste Stollen angelegt, die 1944 erweitert und teilweise ausgebaut wurden. Bis Kriegsende wurde hier Flakmunition eingelagert, eine entsprechende Produktion war vermutlich ebenfalls geplant. 1996 wurden die Stollen aufgegeben und für den Bau einer Straße teilweise zerstört. Heute wird über die Luftschächte massenweise Müll und Unrat in die Stollen entsorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen