Tiefe Klausenhöhle

ca 200 Meter lang
10 Meter tief
sekundäre Spalten- und Flusshöhle
Kalkstein

Video zur Höhle:
-Link folgt-

Von den touristisch erschlossenen und völlig ruinierten Klausenhöhlen zweigt ein langer, hoher Spaltengang ab, der gewunden tiefer in den Fels führt. Nach etwa 80 Metern wird der Gang sehr schmal und die Touristenroute endet (mit ihr auch die Zerstörung der Höhle), denn ein schmaler Spalt führt etwa 5 Meter in die Tiefe. Ein enger Kriechgang schließt sich an und mündet wieder in einen geräumigeren Spalt. Ab hier wird die Höhle labyrinthartiger, es gibt viele Engstellen und Abzweige, kurze vertikale Abschnitte und einige kleine Versinterungen. Wer durch das Labyrinth den richtigen Weg findet wird mit einer prachtvollen Tropfsteinhalle belohnt. Wer es wagt sich dort Tropfsteine abzubrechen wird auf dem Rückweg vom Höhlentroll zertreten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen